Die junge, eigenwillige Prager Kommissarin Eva Jelinkova ist auf dem Weg zu ihrer totgeglaubten Mutter, die angeblich bei ihrer Geburt gestorben, jedoch in einer kleinen Ortschaft im Südosten der Slowakei gemeldet ist. Die erste Nacht verbringt Eva in einem Hotel in Košice und liest beim Frühstück in der Zeitung von einem Raubmord. Das Bild des Opfers zeigt zu ihrem Entsetzen ihren Exfreund Martin. Eva fährt an den Tatort. Sie trifft dort auf Kommissar L‘uboš, den sie am Vorabend in einer Bar kennengelernt hat. Eva bietet ihre Mithilfe bei der Aufklärung des Verbrechens an, bevor sie weiter zu ihrer Mutter fährt. Sie findet eine Frau im Rollstuhl vor, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist und eine Schwester hat, die sie vor Eva verbirgt. Bald deuten Indizien darauf hin, dass der Mord an Martin mit der Schwester ihrer Mutter in Verbindung stehen könnte. Bei ihren Nachforschungen eröffnen sich ihr menschliche Abgründe, von denen sie lieber verschont geblieben wäre …

Alle Titel der Reihe!

Erscheint am 01.12.2021.

Mark Maria Kraft

Mark Maria Kraft
Mark Maria Kraft  wurde 1960 in Bayern geboren. Studium der Betriebs-Informationswissenschaft. Er bezeichnet sich als Kosmopolit und ist u. a. als freier Journalist und Schriftsteller tätig. Der Autor verbringt seit einigen Jahren einen Großteil seiner Zeit in Prag, wo er auch die meisten seiner Bücher schreibt. In seinen Erzählungen taucht er tief in das Seelenleben der Protagonisten ein und zeigt deren innere Abgründe auf. Mit seinem Thrillerdebüt „Infernum“ hat er mehr als nur einen Achtungserfolg erzielt, der bereits in zwei Sprachen vorliegt. Der Autor versteht es gekonnt, Realität und Fiktion zu fesselnden, nervenaufreibenden Geschichten zu verweben, die den Leser in ihren Bann ziehen. Willkommen in der Welt des Mark Maria Kraft.

Autorenseite